Krimiklassiker (Krimi-Goldies) auf Facebook

Facebook: Krimiklassiker Krimi-Goldies Kriminalroman

20. Mär, 2017
20. Mär, 2017

Krimi-Goldies auf Facebook

https://www.facebook.com/krimiklassiker.kriminalromane/posts/106034836601816

Bill Ramsey - Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett 1962

Als Krimi-Fan muss man sich diesen Song wieder mal anhören!

Inhalt:

- Reclams Kriminalromanführer (1978)

- Reclams Krimi-Lexikon (Walter, Klaus-Peter) Stuttgart 2002  

- Ultimative Liste der besten Krimis aller Zeiten (by Herbert Huber, Wasserburg)

- Zehn Krimis, die Sie unbedingt wieder mal lesen sollten (bild.de)

 

Krimi-Anthologien:

- "Mörderische Zeiten" (Hrsg.: Miriam G. Monfredo, Sarah Newman)

 

 

Reclams Kriminalromanführer (1978)

Autoren: Arnold, Armin & Schmidt, Josef (Hrsg)

ISBN:     9783150102794 (früher: 3150102790)

Seiten: 455 S.

Verlag: Reclam Philipp Jun.

Guter Einstieg in die Kriminalliteratur! Unbedingt Ausgabe von 1978 suchen (ist antiquarisch noch erhältlich zu vernünftigen Preisen). Die neuere Ausgabe von 2002 (Reclams Krimi-Lexikon) hat allgemein eher schlechte Kritiken erhalten... (s. Dokument im Download-Bereich unten)

Inhalt:

- Vorwort und Gebrauchsanweisung

- Historische Betrachtungen zum Kriminalroman

- Die wichtigsten Daten aus der Literaturgeschichte des Kriminalromans

- Lexikon der Autoren (über 1000 Autoren)

- Der Kriminalroman in der Weltliteratur

- Die hundert lesenswertesten Krimis

- Register der Deterktive und Gauner

- Bibliographie

- Personenregister (mit Pseudonymen)

 

ExemplarischKundenrezensionKrimiführer

mit Quellenangaben

Reclams Krimi-Lexikon (Walter, Klaus-Peter) Stuttgart 2002

Autor/in:       Walter, Klaus -Peter

Titel:            Reclams Krimi-Lexikon. Autoren und Werke

ISBN:             9783150105092 (früher: 3150105099)

Format:         22 x 15,5 cm

Seiten:           485 / Gewicht:   744 g

Verlag:           Reclam, Stuttgart

Erschienen:     2002

Einband:              Hardcover

Sprache:              Deutsch

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 17.06.2003:

Fast bedauernd stellt Lutz Krützfeldt fest, dass man im Moment nicht ganz auf "Reclams Krimi-Lexikon" verzichten kann, da das Lexikon auf neueste Autoren und Titel eingeht und auch den nichtenglischen Sprachraum stärker als bisher berücksichtigt. Ansonsten hat er viel Kritik an dem 2002 erschienenen Lexikon anzumerken, das Werke der Kriminalliteratur schwerpunktmäßig aus der Zeit nach den siebziger Jahren vorstellt. Krützfeldt findet bereits die Gattungsdefinition, die dem Lexikon zu Grunde liegt, zu ungenau, denn sie umfasst generell alle Literatur, in deren Zentrum ein Verbrechen steht. Für Krützfeldt zeugt das von "mangelndem Sinn für die literarische Form". Vergeblich sucht er nach den ästhetischen Kriterien des Herausgebers für die Auswahl der Werke. Krützfeldt kann schlicht und einfach nicht nachvollziehen, warum jene Titel aufgenommen wurden und andere nicht. Ein weiterer Kritikpunkt ist für unseren Rezensenten, dass die Werkartikel zumeist bloße Inhaltsangaben sind, die dem Leser wenig über Bedeutung und Ästhetik des Krimis verraten. 

Quelle: https://www.perlentaucher.de/buch/klaus-peter-walter/reclams-krimi-lexikon.html

 

Ultimative Liste der besten Krimis aller Zeiten (by Huber)

Diese Liste ist eine Kombination aus mehreren Experten-Listen, die eine sehr gute Auswahl und Empfehlung darstellt!
Zusammengestellt von Herbert Huber, 83512 Wasserburg, Germany, 20.3.2005

Zehn Krimis, die Sie unbedingt wieder mal lesen sollten

BILD.DE stellt zehn Meister des Kriminal-Romans vor, die Sie unbedingt mal (wieder) lesen sollten. Also ran ans Regal! 14.10.2014

Krimi-Anthologien

"Mörderische Zeiten" (Hrsg.: Miriam G. Monfredo, S. Newman)

ISBN-10: 3-442-44440-3
Goldmann-Verlag

Mörderische Zeiten - Historische Kriminalgeschichten

"Miriam Grace Monfredo hat die Crème de la Crème der historischen Kriminalliteratur unserer Zeit in einer einmaligen Anthologie von Erstveröffentlichungen versammelt: von Steven Saylors alten Rom bis zu Anne Perrys viktorianischen England ist alles vertreten, was Rang und Namen hat. Ein Muß für alle Krimi-Fans, alle Liebhaber historischer Erzählungen und alle, die eine Schnüffelnase für Qualität haben." (Quelle: lovelybooks.de)

Inhalt:

In dieser Anthologie begibt sich der Leser auf eine spannende Zeitreise vom antiken Theben bis zum Zweiten Weltkrieg. In den zwanzig verschiedenen Geschichten ermitteln die unterschiedlichsten "Detektive": ein ägyptischer Beamter, der Prinz von Wales, Charles Dickens und viele andere interessante Charaktere. Wer historische Krimis mag, hat an diesem Band sicher seine Freude.

01. Lynda S. Robinson - Tod eines Emporkömmlings

02. Steven Saylor - Das Grab des Archimedes

03. Sharan Newman - Salomons Urteil

04. Edward Marston - Mord vor Anker

05. Leonard Tourney - Des Henkers Lehrling

06. M. G. Monfredo - Hexenjagd

07. Kate Ross - Der Wiegenliedschwindler

08. Edward D. Hoch - Den im Dunkeln sieht man nicht

09. Peter Lovesey - Bertie und die Ruderregatta

10. Maan Meyers - Besuch eines Schriftstellers

11. Alanna Knight - Sieh nur, die Lady!

12. Laurie King - Mrs. Hudsons Fall

13. M. J. Trow - Abgang Bühnenmitte

14. Troy Soos - Schiedsrichterentscheidung

15. Anne Perry - Onkel Charlies Briefe

16. Gillian Linscott - Tod eines Kritikers

17. Barbara Paul - Porträt eines toten Nachwuchskünstlers

18. Michael Pearce - Der Mamur Zapt und das Kodakauge

19. Carola Dunn - Sturm im Teeglas

20. Ken Kuhlen - Der Feind