Regency

Mit dem Begriff Regency wird in England die Zeitspanne von 1811-1820 bezeichnet, welche die Regierungszeit von George IV (als Prinzregent) in Vertretung seines kranken Vaters Georg III umfasst. Der Prinzregent taucht als "Prinny" ziemlich oft in den Regency-Romanen auf.

In der Literaturbezeichnung wird die Zeitspanne oft nicht so eng gefasst.

Als "Viktorianismus" wird die darauf folgende Regentschaftszeit von Königin Viktoria (1837-1901) benannt.

 

Auf dieser Homepage werden keine Regency-Romane mit erotischen Beschreibungen von Sexualszenen vorgestellt.

 

Bekannte Autorinnen von Regency-Romanen:

Der Regency-Roman ist ein eigenes Genre unter den Historischen Romanen. Ausser den Autorinnen, die in der Regencyzeit selbst ihre Werke verfassten, wie Jane AUSTEN oder die Schwestern Charlotte und Emily BRONTË, zählt Georgette HEYER (1902-1974) sicher zu den wichtigsten und anerkanntesten Vertreterinnen dieses Genres. Natürlich darf auch Dame Barbara CARTLAND (Stiefgrossmutter von Prinzessin Diana) nicht vergessen werden, die gemäss Schätzungen ihrer Verleger über 700 Regency-Romane schrieb und weltweit über eine Milliarde Bücher verkaufte. Im Unterschied zu Georgette HEYER folgen ihre Geschichten jedoch immer einem bestimmten Muster und sind weniger auf schlagfertige Dialoge und spannende Plots ausgelegt.

Die zur Zeit wohl erfolgreichste zeitgenössiche Autorin von klassischen Regency-Romanen im deutschsprachigen Raum ist sicherlich Sophia FARAGO (Österreich,1957).

Sophia FARAGO selbst sagt:

Bereits als junges Mädchen begann ich mich für die englische Geschichte und hier insbesondere für die "Regency Zeit" (Ende 18. / beginnendes 19. Jhdt) zu interessieren. 

Ich habe Romane aus und über diese Zeit verschlungen und die Hintergründe genau recherchiert. Die Engländer sind stolz auf ihre Geschichte und so gibt es Bücher zu allen Details: Fächer, Wagenmoden, Grabsteine... Ich habe in vielen Reisen alle Originalschauplätze besucht und Berge von Büchern nach Hause getragen ... bis schließlich meine imaginären Heldinnen und Helden in meinem Kopf zu sprechen begannen. Da habe ich meinen ersten Roman ("Die Braut des Herzogs") geschrieben - um sie wieder los zu werden. Mein Pseudonym "Sophia Farago" war der Name meiner ungarischen Urgroßmutter. Inzwischen gibt es fünf Regencyromane von Sophia Farago - zwei davon - "Die Braut des Herzogs" und "Hochzeit in St. George" schafften es in Österreich auf die Bestsellerliste. *
Quelle:
http://www.sophias-romane.at/article.php?id=119

* Inzwischen ist der 6. Regency-Roman von Sophia Farago erschienen. "Der Heiratsplan" ist der erste Band der Lancroft Abbey-Reihe, welche um 1811 in Tunbridge Wells und London spielt.

 

 

 

 

 

Inhalt Regency-Romane

- CARTLAND, Barbara: Ausgewählte Romane

- FARAGO, Sophia:

   - "Schneegestöber"

   - "Maskerade in Rampstade"

   - "Hochzeit in St. George"

   - "Die Braut des Herzogs"

   - "Das Geheimnis von Digmore Park"

   Lancroft Abbey Reihe:

   - Der Heiratsplan (Band 1) 

   -

 

- HEYER, Georgette

- NICHOLS, Mary

-

Dame Barbara CARTLAND (England, 1901-2000)

Eine illustere Persönlichkeit!

http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2010/12/26/article-0-002C87A500000258-420_468x295.jpg

Dame Barbara CARTLAND: Ausgewählte Romane

- Das Geheimnis der Lady Olivia

- Der Herzog und die Zofe

- Die falsche Herzogin

- Die kleine Heuchlerin (Geschichte Schottlands um 1750 / Prinz Charles Edward Stuart (genannt Bonnie Prince Charlie)

- Die schottische Heirat

- Die Strafe der Königin

- Im Tal der Blumengöttin

FARAGO, Sophia: "Schneegestöber"

Georgette HEYER: Der Heiratsmarkt (Frederica)

NICHOLS, Mary: Der Stern der Kirilows

--> Dies ist kein Regency-Roman, passt aber thematisch am besten in diese Rubrik...

Inhalt:

"Sie kennt ihren Geburtstag nicht, weiß nicht, woher sie kommt. Die vierjährige Lydia Kirilow hat in den Wirren der Oktoberrevolution ihre Familie verloren. Nur der Diamant, der in ihren Unterröcken eingenäht gefunden wird, gibt einen Hinweis auf ihre Herkunft. Der britische Diplomat Sir Edward Stone Leigh rettet die Kleine aus tödlicher Gefahr und nimmt sie mit nach England. Dort wächst Lydia behütet auf - doch als sie älter wird, wächst in ihr der Wunsch, mehr über ihre Familie zu erfahren. Da taucht eines Tages der charmante Nikolai Andropow auf, der sie einlädt, ihn auf einer Reise nach Russland zu begleiten. Doch am Horizont der Geschichte ziehen schon wieder dunkle Wolken auf." (Quelle: Weltbild Verlag)

 

FARAGO, Sophia: "Maskerade in Rampstade"