Inhalt Garten-Krimis:

Bildausschnitt Cover von:
Agatha Christie – Das Geheimnis von Greenshore Garden
Hörbuch: der Hörverlag
ISBN-13: 978-3844519044

- von BLUMENSTEIN, Tuna: "Blauregenmord"

- BRADLEY, Alan (Kanada, 1938): "Flavia de Luce - Mord im Gurkenbeet"

- Busch, Andrea C. / Heuner, Almuth (Hrsg.): "Mord im Grünen"

COELEN, Ina (Hrg.): "Mord zwischen Kraut und Rüben"

- ESCROYNE, Arthur (Pseudonym): "Earl of Sutherly-Reihe"

-

Krimi und Garten - Mord im Grünen

"War es immer der Gärtner? Eben nicht. In Mord im Grünen haben zwanzig Krimi-Autoren einen Reigen mörderischer Kammerspiele inszeniert. Jede Story ist garniert mit Tipps rund ums grüne Leben.« Elle decoration Gärtnerinnen und Waldläufer, Kräuterhexen und Parkbesitzer, Landschaftsgärtner und Naturliebhaberinnen - was könnte es Harmloseres geben? Autoren aus aller Welt, unter ihnen Carmen Iarrera, Lawrence Block, Gabriele Wolff und Ann Granger, wissen es besser. Sie verwandeln in ihren Originalkrimis die unschuldigsten Naturschauplätze in Tatorte und zeigen, dass auch ein grüner Daumen ein Messer halten kann ... »Das grüne Szenario von Gärten, Parks und sonstigen größeren Rasenflächen scheint wie geschaffen für Messerstecher, Meuchelmörder und Giftmischer. Und für praktisch veranlagte beziehungsweise unerschrockene Leser gibt's zu jedem Mord die passenden Pflanzen: Porträt, Pflegetipps und Wissenswertes in aller Kürze ... Ein wahrlich amüsanter Lesestoff für Leute mit skurrilem Humor und einer Vorliebe für Mörderisches und Schauderhaftes.« Meine grüne Welt »Neben 20 anregenden Kriminalgeschichten ... enthält das schön gestaltete Buch auch eine Reihe von Tipps für den ambitionierten Hobby-Gärtner ... - von Strauchrosen über Rhododendron bis zum Wurzelgemüse, das man irgendwann von unten betrachten darf.« (Quelle: Hamburger Abendblatt)

von BLUMENSTEIN, Tuna: "Blauregenmord"

Tuna von Blumenstein: "Blauregenmord"
Books on Demand
ISBN: 978-3-7322-3537-7

Ein Kurzkrimi...

"Der Mörder ist nicht immer der Gärtner. Oder doch? … Der Hauch eines Wohlgeruchs streifte Bertholds Gedanken. Es war der Duft der Wisteria, den der zarte Wind zu ihm trug. Vor der Bank in Bertholds Garten lag eine Gestalt. Lange blonde Haare hoben sich vom Grün der Rasenfläche ab … Eine Leiche in Bertholds Garten. Auf Blauregenblüten gebettet. Kein leichter Fall für die Ermittler der Mordkommission Dietmar Höing und Bea Kormann. Schauplatz des neuen Krimis von Tuna von Blumenstein ist eine Gartenperle im Westmünsterland: der Garten Picker in Borken-Weseke. Die Bilder für das Cover 'Blauregenmord' sind dort entstanden." (Verlagstext)

Homepage Garten Picker: http://www.garten-picker.de/index.php?page=Info-s

COELEN, Ina: "Mord zwischen Kraut und Rüben"

"Fast zwei Dutzend der bekanntesten deutschsprachigen KrimiautorInnn ließen für diese Kurzkrimisammlung ihre Phantasie blühen. Erdverbundene Ermittler und naturbegeisterte Protagonisten wühlen im Dreck oder ermitteln im Kleingarten zwischen Gemsebeet und Jauchegrube. Außer Mordgeschichten zwischen Heckenschere und Spitzhacke, Blattläusen und Wildkräutern gibt es auch Pflanz- und Gartentipps der AutorInnen. Die Kurzkrimis sind unter anderem betitelt mit „Der beste Dünger“, „Strebergarten“, „Schneckenpest“, „Kredithai im Garten“, „Brigitte Bardot in Bönninghardt“ und „5422 Pflastersteine“ und sie handeln von Mordphantasien in der Sauna oder wie man sich die Bezeichnung Gartengott verdient oder eben auch nicht. Man liest von sonntäglichen Gartenkursen, in denen einem beigebracht wird, dass Blumen analog den Menschen über völlig unterschiedliche Charaktere verfügen. Hier wie dort gibt es Festhalter, Spätblüher, Verführer und Sklaven – ein Wissen, das auf menschlicher Seite auch mit schlechten Hintergedanken ausgenutzt werden kann. " (Quelle: bücher.de)

ESCROYNE, Arthur (Pseudonym): Earl of Sutherly-Reihe

Arthur ESCROYNE:
"Der Killer im Lorbeer"
Pendo Verlag, München
ISBN: 978-3-86612-351-9

Interview mit Arthur Escroyne zu »Der Killer im Lorbeer«:

https://www.piper.de/aktuelles/buchblog/interview-mit-arthur-escroyne-zu-der-killer-im-lorbeer

Inhalt (Verlagstext):

"Im Buchsbaumlabyrinth der pittoresken Grafschaft Gloucestershirewird die Leiche einer Studentin gefunden. Rosemary Daybell leitet die Untersuchungen als resolute Detective Inspector. Unterstützt wird die aus einer Arbeiterfamilie stammende Rosy von ihrem blaublütigen Verlobten Harold Philipp Arthur Escroyne, dem 36. Earl of Sutherly. Während sich Rosy im Zuge der Ermittlungen mit den Liebeswirren zwischen den Verdächtigen herumschlägt, bricht über Arthur eine botanische Katastrophe herein: Ein Parasit hat seinen heißgeliebten Lorbeergarten befallen. Das ungleiche Paar begibt sich auf die Jagd nach den geheimnisvollen Killern. Im Zusammenspiel von Rosys Scharfsinn und Arthurs ungewöhnlicher Beobachtungsgabe kommen sie der Wahrheit allmählich auf die Spur ..."

Mein Garten (Textauszug):

„Mein Garten. Es gäbe mehr über ihn zu berichten, als zwischen die Deckel eines Buches passt. Der Garten ist Sinnbild des Kosmos auf wenigen Quadratmetern. Das Zusammenspiel von Pflanzen und Insekten, von Klima und Mensch ist ein Thriller, der Rosemarys Fälle simpel erscheinen lässt. Hier brechen Kämpfe um den besten Platz an der Sonne aus. Das  Wasser entscheidet, welche Spezies überlebt, welche die anderen verdrängt. Dürre zwingt zu Genügsamkeit, Überfluss trägt manchmal zur Vernichtung bei. Wer die Sprache des Gartens spricht, wird ein Freund der Stille. Wer die Stimme des Gartens versteht, zieht sich vor dem Geplärr der Menschen zurück…"

…Mein Garten ist halbschattig. Morgens taucht der Burgschatten ihn in blaugraue Farben. Gegen Mittag beginnt die Sonne ihn zu erobern. Sie kitzelt die Stock- und Heckenrosen, die am meisten Wärme brauchen, sie arbeitet sich durch die Irisbeete und den Phlox, erreicht die Königskerzen und den Rittersporn, bis das letze Licht zuletzt alle Bäume und Sträucher durchstrahlt….“  (Der Killer im Lorbeer, 4. Auflage 2014, Pendo Verlag, S. 23 f).

Was auch noch zu erwähnen ist:

Gefällt Wunderbare Buchgestaltung - ein optisches Kleinod!

  • Aufschrei in Ascot

    Inhalt:
    "Eine Nation in reger Betriebsamkeit: England rüstet sich für das Pferderennen von Ascot! Die Jockeys sind in Topform, die Pferde werden bis zur Ermüdung gestriegelt und die Modistinnen legen Nachtschichten ein – nur einer hat sich diesen ereignisreichen Tag für eine ganz und gar unglamouröse Tat ausgesucht: Noch vor dem Anpfiff wird ein beliebter Sportmoderator erstochen. Und ausgerechnet Reitmuffel Arthur gerät mitten in die Ermittlungen ... " (Verlagstext)

  • Schüsse im Shortbread

    Inhalt:
    "Für Rosy und Arthur läuten die Hochzeitsglocken, die Stimmung ist famos, als sie in der Kathedrale von Gloucester standesgemäß vor den Erzbischof von Canterbury treten. Eigentlich waren danach Flitterwochen an der Côte d’Azur geplant. Doch Rosies Trauzeugin macht ihnen einen Strich durch die Rechnung: Sie hat den schwierigen Job des Chief Detective im schottischen Hochland ergattert und ist gleich mit ihrem ersten Fall heillos überfordert. In einem Hotel in Caithness wurde ein Blutbad angerichtet. Vier Personen, darunter ein angesehener Pianist, kamen dabei ums Leben. Unerschrocken verlegen Rosy und Arthur ihre Hochzeitsreise nach Schottland und ahnen noch nicht, dass sie dadurch das Leben der hochschwangeren Rosy aufs Spiel setzen …" (Verlagstext)

  • Mit Schirm, Charme und Kanone

    Inhalt:
    "Wieder einmal geht es auf Schloss Sutherly um Leben und Tod – doch diesmal kämpfen Arthur und Rosemary nicht gegen Verbrecher, sondern Rosies zu früh einsetzende Wehen. In der verzweifelten Überzeugung, dass das Beste für Kind und Mutter gerade gut genug sei, bringt Arthur Rosy in die Klinik des Spezialisten Dr. Brendergast nach Stratford-upon-Avon. Zur Deckung der Kosten nimmt Arthur eine Hypothek auf das Schloss auf. In Shakespeares Geburtsstadt geht es Rosy dank Dr. Brendergasts Hilfe bald besser, dafür steckt der Doktor selbst in Schwierigkeiten: Er steht unter Mordverdacht. Doch nicht genug, dass Arthurs Schloss im Zuge der Ereignisse um ein Haar gepfändet wird und sich die Schlinge um Dr. Brendergasts Hals immer enger zieht: Als Arthur nach einem langen Abend im Krankenhaus allein ins Schloss zurückkehrt, erwartet ihn dort – ein Mörder. " (Verlagstext)

BRADLEY, Alan (Kanada, 1938): Flavia de Luce - Mord im Gurkenbeet

--> Band 1 der Flavia-de-Luce-Reihe (alle weiteren Bände s. unter: Zeitgenössische Krimis

Inhalt:

"Die junge Flavia de Luce staunt nicht schlecht, als sie im ersten Morgenlicht das Opfer eines Giftmordes in ihrem Gurkenbeet entdeckt! Da jeder ihren Vater, den sanftmütigen Colonel de Luce, für den Mörder zu halten scheint, nimmt die naseweise Flavia persönlich die Ermittlungen auf. Hartnäckig folgt sie jeder noch so abwegigen Spur – bis sie einsehen muss, dass ihr Vater tatsächlich ein dunkles Geheimnis hütet. Und so befürchtet Flavia schließlich, dass sie vielleicht eine zu gute Detektivin ist ..." (Quelle: Verlagstext)