Inhalt Historische Romane S - Z:

- SCHIER, Petra: "Die Eifelgräfin"

- SCHIER, Petra: "Die Gewürzhändlerin"

- SCOTT, Walter:

     - "Anna von Geierstein" (Ein Roman aus den Schweizerischen Bauernkriegen)

     - "Die Braut von Lammermoor"

     - "Waverley"

- STACHNIAK, Eva: Katharina-die-Grosse-Reihe (2 Bände)

- WILKEN, Constanze: "Die Malerin von Fontainebleau"

SCHIER, Petra: "Die Eifelgräfin"

"Welches Geheimnis hütet die Burg in der Eifel?
Jerusalem, 1148. Drei Männer teilen nach erfolgreichem Kreuzzug ihre Beute. Im Angesicht eines magischen Kruzifixes schließen sie einen Pakt: sich und die Ihren auf ewig zu schützen.
Zweihundert Jahre später: Wegen einer drohenden Fehde wird Elisabeth von Küneburg in die Obhut von Freunden geschickt. Sie genießt das Leben dort – doch dann bricht die Pest aus. Ihr Onkel Dietrich nutzt die Wirren, um die elterliche Burg einzunehmen. Er setzt alles daran, seinen Sohn, den düsteren Albrecht, so schnell wie möglich mit ihr zu vermählen. Gelingt es den Nachkommen der Bruderschaft, sie zu retten?" (Quelle: Verlagstext rowohlt)

SCHIER, Petra: "Die Gewürzhändlerin"

"Luzia verbringt mit ihrer Herrschaft die Wintermonate in Koblenz. Die Bauerntochter ist überwältigt: Das Leben in der Stadt ist so aufregend! Ihr Glück scheint vollkommen, als der Gewürzhändler Martin Wied sie um ihre Mitarbeit bittet: Ingwerwurzeln, Safranfäden, Paradieskörner, Zitronenöl, Muskatnuss - Luzia entdeckt ihre Passion.
Ihr Verkaufstalent, ebenso wie ihr hübsches Äußeres, bleibt auch anderen nicht verborgen. Ausgerechnet Siegfried Thal, der Sohn von Martins größtem Konkurrenten, will Luzia zur Frau. Noch bevor Martin ihr seine eigenen Gefühle offenbaren kann, wird er des Mordes angeklagt. Überzeugt von seiner Unschuld, beginnt Luzia nach dem wahren Täter zu suchen …"
(Quelle: Verlagstext rowohlt)

SCOTT, Walter: "Anna von Geierstein"

Ein Roman aus den schweizerischen Bauernkriegen.

GefälltHochinteressant!

Aus dem Buch:
"Die Bewunderung und Aufmerksamkeit der Mitwelt wurde zum ersten Male um die Mitte des fünfzehnten Jahrhunderts auf die Schweiz gelenkt, als sich das Gerücht von schweren Gefechten verbreitete, in denen die deutsche Ritterschaft, bemüht, einen Aufstand ihrer in den Alpengegenden wohnenden Untertanen zu beschwichtigen, wiederholte und blutige Niederlagen hatte erleiden müssen, obgleich Ueberzahl, Manneszucht und der Vorteil vollkommener kriegerischer Rüstung auf ihrer Seite gewesen war. Mächtig erstaunte man, daß Reiterscharen, die den wesentlichsten Teil der damaligen Kriegsheere ausmachten, von Fußvolk vernichtet wurden, daß Männer, von oben bis unten in Stahl gehüllt, von Leuten überwältigt wurden, die höchst regellos nur mit Piken, Hellebarden und Keulen versehen waren; vor allem aber wollte es ein Wunder bedünken, daß Ritter und Herren von Bauern und Hirten in die Flucht gejagt worden waren." (Quelle: Amazon Kindle)

 

SCOTT, Walter: "Die Braut von Lammermoor"

Sir Walter SCOTT:
"Die Braut von Lammermoor"
Gollenstein Verlag, 2008
ISBN: 3938823402

Inhalt:

Scotts Schottland-Roman: Erweitert und in reichhaltig illustrierter Ausstattung!
Schottland um das Jahr 1700. Zehn Jahre ist es her, daß JamesII., der schottische König der Union, von William of Orange und einer Invasionsarmee mit Waffengewalt von seinem Thron gestürzt und ins französische Exil getrieben wurde.
Noch immer spüren die Ravenswoods, die königstreu auf Seiten des schottischen Monarchen gekämpft haben, die bitteren Folgen der Niederlage: Ihr alter Adelstitel wurde ihnen aberkannt, ihre Ländereien fielen an den England-Sympathisanten und gewieften Staatsmann Sir William Ashton und seine Angehörigen. Zwischen beiden Familien herrscht seither Feindschaft.
In dieser angespannten Situation lernen sich unter dramatischen Umständen die jüngsten Mitglieder beider Familien kennen und schließlich lieben: Edgar Ravenswood und Lucy Ashton verloben sich heimlich und wollen, allen Widerständen zum Trotz, die alte Familienfeindschaft begraben.
Doch ihrem Glück stellen sich nationale Politik und die unterschiedlichen persönlichen Interessen ihrer Eltern und Verwandten entgegen. Und als ein vermögender Nebenbuhler neben dem verarmten Ravenswood auftritt und zu allem Überfluß ihr Verlöbnis entdeckt wird, spitzen sich die Konflikte drastisch zu.

Auszüge von Rezensionen auf amazon.de:

- DIE BRAUT VON LAMMERMOOR ist zudem mit Illustrationen aus einer französischen Ausgabe des Jahres 1886 versehen und man kann wirklich ins schwärmen geraten, wenn man den Detailreichtum direkt wahrnimmt. (Von Thorsten Wiedau )

- "Die Braut von Lammermoor" ist eines der besten Bücher der Weltliteratur, und sollte absolute PFLICHTLEKTÜRE für alle Schriftsteller sein! (Von Christian Allert )

SCOTT, Walter: "Waverley"

"Waverley" oder "’s ist sechzig Jahre her", ist der erste Roman des schottischen Schriftstellers Sir Walter Scott. Waverley erschien im Jahr 1814 und gilt als der erste britische historische Roman.

 

STACHNIAK, Eva: Katharina-die-Grosse-Reihe (2 Bände)

Die etwa 15-jährige Katharina auf einem Gemälde von Louis Caravaque (1745)

Über die Autorin:

 

Eva Stachniak wurde 1952 in Polen geboren und lebt seit 1981 in Kanada.

Katharina die Grosse-Reihe:

Band 1: Der Winterpalast

Band 2: Die Zarin der Nacht

Geschichtlicher Hintergrund:

Sophie Auguste Friederike, Prinzessin von Anhalt-Zerbst, wurde am 2. Mai 1729 in Stettin geboren. 1943 wurde ihre Vermählung mit dem russischen Thronfolger Großfürst Peter Fjodorowitsch, dem späteren Kaiser Peter III beschlossen. Am 1. September 1745 (gregorianischer Kalender) begannen die 10 Tage dauernden Hochzeitsfeierlichkeiten. Diese Ehe war von Anfang an unglücklich, da Peter nur wenig Interesse und Zuneigung für Katharina  empfand...Nach einem riskanten Staatsstreich ließ sich Katharina am 9. Juli 1762 zur Zarin ausrufen, während Zar Peter III. für abgesetzt erklärt wurde...

 

Katharina II. 1778 (Gemälde von V. Eriksen)            Katharina II. 1762 (Gemälde von Ivan Argunov)

s. auch:

http://www.alt-zerbst.de/charakterkoepfe/katharina-die-groe/index.php

 

 

STACHNIAK, Eva: "Der Winterpalast" (Band 1)

Inhalt (Verlagstext):

"Geheime Gänge, verdeckte Türen, dunkle Nischen: Als die Waise Varvara als Dienstmädchen in den Winterpalast kommt, lernt sie schnell, sich ihre Verschwiegenheit und ihren aufmerksamen Blick zunutze zu machen. Keine Intrige, die ihr entginge, kein Getuschel, das ihren Ohren verborgen bliebe. Schnell wird sie zu einer der wichtigsten „Spioninnen“ im Palast. Als die junge Sophie von Anhalt-Zerbst – die spätere Katharina die Große – an den Hof kommt und auf dem Weg zur Macht eine Verbündete braucht, wird Varvara ihre engste Vertraute. Schließlich erklimmt Katharina den Zarenthron – aus der unerfahrenen Fremden wird eine der mächtigsten Frauen ihrer Zeit.

Eva Stachniaks opulenter Roman über die ungewöhnliche Freundschaft zweier Frauen führt den Leser in eine Welt, in der Leidenschaft und Vertraulichkeit auf Heimtücke und Verrat treffen – in die abgründig-geheimnisvolle Welt des russischen Zarenhofs, gehüllt in schweren Brokat und knisternde Seide."

Leseprobe Insel-Verlag: "Winterpalast"

Blick ins Buch:
http://www.suhrkamp.de/download/Blickinsbuch/9783458358954.pdf

STACHNIAK, Eva: "Zarin der Nacht" (Band 2)

Inhalt (Verlagstext):

"Katharina steht auf dem Gipfel ihrer Macht: Einst war sie als schüchterne Prinzessin nach St. Petersburg gekommen, nun hat sie ihren Ehemann, Zar Peter III., vom Thron gestürzt. Jahrelang hatte er sie gedemütigt und zurückgewiesen, nun reißt sie die Macht an sich und krönt sich zur Alleinherrscherin über ein Weltreich. An ihrer Seite steht Grigori Orlow, ihr Geliebter, ebenso mutig wie sie, mit demselben Willen zur Macht. Doch Katharina ist nicht nur von Günstlingen umgeben, sondern auch von Neidern und falschen Freunden, ihre Herrschaft ist stets bedroht: Hinter jedem Vertrauten lauert ein Dolch, und jedes Lächeln kann die Maske eines Verrats sein …
Eva Stachniak knüpft an ihren Bestsellererfolg Der Winterpalast an und erweckt den russischen Zarenhof mit Glanz und Gloria zum Leben. Sie entführt ihre Leser in die prunkvolle Welt St. Petersburgs, in schillernde Paläste und in die geheimen Gemächer der größten Kaiserin aller Zeiten.
"

Leseprobe Insel-Verlag: "Zarin der Nacht"

Blick ins Buch:
http://www.suhrkamp.de/download/Blickinsbuch/9783458359562.pdf

WILKEN, Constanze: "Die Malerin von Fontainebleau"

Inhalt:

"Die junge Luisa Paserini arbeitet in der Stuckateurwerkstatt ihrer Familie mit, als ihr Bruder Armido mit der Nachricht aus Rom kommt, dass er nach Frankreich berufen wurde. Franz I. lässt seine Residenzen von italienischen Künstlern ausbauen und dekorieren. Das Lieblingsschloß des französischen Königs ist Fontainebleau und die dortige Galerie wird von dem genialen Florentiner Künstler Rosso Fiorentino ausgeschmückt. Die begabte Luisa hat nur den einen Wunsch – sie will mit dem von ihr verehrten Meister Rosso arbeiten. In Männerkleidern macht sie sich auf den Weg nach Frankreich, wo sie zwar Aufnahme in der Werkstatt des Meisters findet, doch der Hof ist ein Vipernnest. Franz I. ist ein Kunst- und Frauenliebhaber und sein Land von den aufbrechenden Religionskriegen geschüttelt. Armido verliebt sich in eine Waldenserin und fällt dadurch beim König in Ungnade. Luisa steht plötzlich allein zwischen dem geliebten Meister und dem Wunsch, ihren verurteilten Bruder zu retten und das Schicksal nimmt seinen Lauf…"